»Deutschland trennt. Du auch?« - BAV Abfallberatung ist dabei! Und du?

Beginn:

Datum: 03.06.2024

Ende:

Datum: 13.06.2024

Termin exportieren

„Deutschland trennt. Du auch?“ – BAV Abfallberatung ist dabei! Und du?

XXL-Verpackungen im Oberbergischen- und Rheinisch-Bergischen Kreis: Abfallberatung des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes klärt im Rahmen einer bundesweiten Aktion über richtige Mülltrennung auf.

Ein überdimensionaler Joghurtbecher auf dem Wertstoffhof? Was soll das denn? Vom 3. bis 13. Juni 2024 machen die auffälligen XXL-Verpackungen im Oberbergischen Kreis und im Rheinisch-Bergischen Kreis auf ein wichtiges Thema aufmerksam: richtige Mülltrennung. Rund um die riesigen Verpackungen informiert die BAV Abfallberatung im Rahmen der Aktion „Deutschland trennt. Du auch?“ über das richtige Trennen von Verpackungsabfällen. Ziel der bundesweiten Aktion ist, so viele Menschen wie möglich zu mehr und besserer Mülltrennung zu motivieren – für mehr Recycling.

„Natürlich ist das Thema für uns als Abfallberatung beim BAV nichts Neues, es gehört zu unserer täglichen Arbeit in den verschiedenen Gesprächs- und Beratungssituationen mit unseren Bürgerinnen und Bürgern. Wir sehen die Aktion als eine Maßnahme an, mit der wir eine große Aufmerksamkeit erzeugen können, einfach durch die XXL-Verpackungen. Ein Eyecatcher, der uns ins Gespräch mit Menschen bringt, die wir auf anderem Wege vielleicht nicht erreicht hätten“, so heißt es aus der Abfallberatung des BAV.

Es geht um die Verpackung: Vom 3. bis 13. Juni 2024 ist die BAV Abfallberatung für Bürgerinnen und Bürger mit der drei Meter hohen XXL-Verpackung auf Tour über die kommunalen Wertstoffhöfe. Hier können Sie sich über richtige Mülltrennung informieren. Denn diese ist die Voraussetzung für effizientes Verpackungsrecycling und damit für den Schutz wichtiger Rohstoffe, Klima und Umwelt. Und noch besser ist es, das eigene Abfallaufkommen einmal kritisch zu hinterfragen und auf das Nötigste zu reduzieren. Dies ist auch die Kernbotschaft der BAV Abfallberatung: Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht. Und wenn doch, dann natürlich sachgerecht getrennt und entsorgt.

Zusätzlich wird es an den Wertstoffhöfen in Lindlar, Hückeswagen, Waldbröl, Bergisch Gladbach, Leichlingen und Bergneustadt einen Bergischen Tauschrausch im Kleinstformat geben. Für alle, die den Tauschrausch noch nicht kennen, hier mehr zur Aktion: Etwas Nützliches eintauschen, statt es zu kaufen. Einen noch intakten Gegenstand spenden, anstatt ihn wegzuwerfen. Ein Gerät reparieren, anstatt es auszumustern. Tun wir dies in unserem Alltag oder sind wir einfach froh, ein gerade unliebsames Produkt los zu sein? Der Gedanke der Nachhaltigkeit spielt an dieser Stelle, also im Umgang mit vielen Produkten eine wichtige Rolle. Denn vieles, was dem einen wertlos erscheint ist genau das, was ein anderer vielleicht sucht.

Diesen Gedanken will der Bergische Tauschrausch auf den kommunalen Wertstoffhöfen transportieren. Die Veranstaltung soll die Menschen dazu anregen, ausgemusterte Gegenstände nicht weg zu werfen, sondern weiter zu geben, um ihnen die Chance auf eine Weiter- bzw. Neuverwendung zu geben. Also auch hier: Tauschen statt Wegwerfen und damit Abfällt vermeiden. Noch ein Grund mehr, bei den Aktionen der BAV Abfallberatung vorbei zu schauen.

Und hier ist die Abfallberatung für Sie vor Ort:

03. Juni 2024 von 10.00 bis 14.00 Uhr – Entsorgungszentrum Leppe in Lindlar

04. Juni 2024 von 14.00 bis 17.00 Uhr – Wertstoffhof Oberberg-Nord in Hückeswagen

05. Juni 2024 von 14.00 bis 17.00 Uhr – Wertstoffhof Oberberg-Süd in Waldbröl

06. Juni 2024 von 13.00 bis 16.00 Uhr – Wertstoffhof Wermelskirchen

07. Juni 2024 von 13.00 bis 15.30 Uhr – Wertstoffhof Burscheid Heiligeneiche

10. Juni 2024 von 09.00 bis 12.00 Uhr – Wertstoffhof Rhein-Berg in Bergisch Gladbach (gegenüber Bauhaus)

11. Juni 2024 von 15.00 bis 17.00 Uhr – Wertstoffhof Leichlingen

12. Juni 2024 von 14.30 bis 17.30 Uhr – Wertstoffhof Burscheid Hilgen

13. Juni 2024 von 14.00 bis 17.00 Uhr – Wertstoffhof Oberberg-Mitte in Bergneustadt

Warum Mülltrennung so wichtig ist:

  • Ressourcenschutz: Durch das Recycling von Verpackungen werden in einem Jahr rund 4 Millionen Tonnen Sekundärrohstoffe erzeugt.
  • Klimaschutz: Die Verwertung von Verpackungsabfällen spart allein in Deutschland jährlich rund 2 Millionen Tonnen an klimaschädlichen Treibhausgasen ein. Das ist so viel, als würde eine Person 1,38 Millionen Mal von Berlin nach New York fliegen.
  • Und was am besten ist: Unnötige Verpackungsabfälle ganz vermeiden.