Speed-Dating Ehrenamt Oberberg am DBG Wiehl – mit dabei war auch die Aktion „Kippen frei“ des BAV Zero Waste Clubs

Am 17. November fand das erste Speed-Dating Ehrenamt im Oberbergischen Kreis statt. Initiiert wurde die Veranstaltung vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Wiehl (DBG) in Zusammenarbeit mit der Fachstelle bürgerliches Engagement und Ehrenamt und der Ehrenamtsinitiative Weitblick des Oberbergischen Kreises sowie mit der Stadt Wiehl. Bei der im Vorfeld durchgeführten Schülerinnen und Schüler-Studie „Morgenmacher“ hatten zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 11 des DBG Wiehl Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit bekundet. Daraus resultierend wurde das erste Speeddating ausgerufen. So konnten sich die interessierten Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Stationen in der Wiehltalhalle über die vielfältigen Möglichkeiten, ein Ehrenamt auszuüben informieren. Mit dabei das Rote Kreuz, die DRLG, die Jugendfeuerwehr Wiehl, die Caritas und das Tierheim Wiehl Koppelweide. Der Zero Waste Club des BAV bot den SchülerInnen mit der Aktion „Kippen frei“ die Möglichkeit an, ehrenamtlich für Natur, Klima und Menschen tätig zu werden. Im Speed-Dating zeigte sich, dass fast alle SchülerInnen schon durch die Schule und Besuche auf :metabolon mit dem Thema Abfall und wilder Müll in Berührung gekommen waren. Den Wenigsten waren jedoch die Gefahren bewusst, die von einer kleinen, unscheinbaren, achtlos weggeworfenen Zigarettenkippe ausgehen. Dementsprechend schockiert waren viele darüber, dass in einer Zigarettenkippe über 4.000 schädliche Stoffe enthalten sind, die bis zu 14 Jahre lang aus einer Kippe ausgewaschen werden und damit bis zu 1.000 Liter Wasser verunreinigen können. Insgesamt nahmen rund 100 Schülerinnen und Schüler am Speed-Dating Ehrenamt teil.

17.11.2023