Sprungziele
Seiteninhalt
20.12.2022

Big Stuff erhellte den Standort :metabolon erstmals mit weihnachtlichen Klängen

Volles Haus am gestrigen Dienstagabend und ein durchweg begeistertes Publikum.

Im Rahmen der Konzertreihe music meets :metabolon brachte Big Stuff zum Jahresende noch einmal Auszüge aus dem aktuellen Programm auf die Bühne. Unter anderem warden Kompositionen von Bob Mintzer und Pat Metheny, sowie Arrangements von Oliver Nelson und Thad Jones zu hören. 

Mit einem swingenden Weihnachtskonzert hat die Big Band der Musikschule Wipperfürth das Lindlarer Publikum im großen Saal auf Metabolon begeistert. „Wir freuen uns riesig, dass ihr wieder da seid, nach einer dreijährigen Pause“, begrüßte Monika Lichtinghagen-Wirths, Geschäftsführerin des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes, die Big Band Mitglieder und die zahlreich erschienenen Zuhörer.

Gleich mit dem ersten Stück „In a Mellow Tone“ von Duke Ellington zeigt die Band, dass ihre Instrumente nicht eingerostet sind und die Pandemie sie keineswegs beeinflusst hat.

Als besonderen Gast begrüßte die Wipperfürther Big Band die niederländische Sängerin Miett Molnar, mit der die Band bereits in der Vergangenheit mehrfach zusammenarbeitete. Die Vokalistin sorgte mit ihrer warmen Stimme für absolute Weihnachtsstimmung. Ein Blick in die Gesichter im Publikum verriet, dass in den mehr als zwei Stunden bei vielen die Weihnachtszeit eingeläutet wurde. Mit Klassikern wie “Have Yourself A Merry Little Christmas” oder “Winter Wonderland” erinnerten die Musikerinnen und Musiker an die wunderbar swingenden Big Band-Versionen der großartigen Ella Fitzgerald.

Den Klavierpart übernahm die Kölner Pianistin Laia Genc und glänzte während des Konzertes mit zahlreichen Soli, ebenso wie Thomas Fahlenback am Tenorsaxophon, Georg Wurth am Altsaxophon oder Dietmar Boxberg an der Trompete. Bei „Sleigh Ride“ zeigt auch Marcus Bartelt am Tenorsaxophon sein außerordentliches Können am Instrument.

Zwei Zugaben beendeten das wunderbare Konzert am Dienstagabend auf :metabolon. Eine Wiederholung wird es in der Adventszeit 2023 geben.


Seite zurück Nach oben