Sprungziele
Seiteninhalt
12.12.2021

RUN GRENN- RUN HAPPY - Carbon Footprint für 47. Königsforst-Marathon

Der Königsforst-Marathon ist auch 2021 klimaneutral

RUN GREEN – RUN HAPPY ist nicht nur einfach ein Slogan, sondern gewachsener Anspruch für mehr Nachhaltigkeit eines der ältesten Landschaftsläufe Deutschlands. In enger Zusammenarbeit mit Institut IfaS vom Umweltcampus der Hochschule Trier wurde für den Königsforst-Marathon akribisch eine umfangreiche Datengrundlage für die gesamten CO2-Emmissionen in Höhe von jährlich bis zu 9,7 t ermittelt. Dies ist im Vergleich zu vergleichbaren Laufveranstaltungen ein sehr guter Wert. „Auch wenn der CO2-Fußabdruck für einen einzelnen Fluggast von Köln nach Sydney höher ist, wollen wir noch besser werden“, weiß Jochen Baumhof um das Optimierungspotential. Das trifft vor allem auf Art der Anreise der Läufer zu. Der Anteil durch die Anfahrt der Teilnehmer zum Lauf beträgt immerhin bis zu 80%. „Wir möchten mit Anreizen und Aufklärung die Wahl der Verkehrsmittel im Sinne von umweltfreundlicheren Alternativen empfehlen“, lautet die Botschaft von Daniel Oßwald vom IfaS. Gefördert wurde die Auswertung vom EU-Projekt ZENAPA mit dem Ziel, Sportgroßveranstaltungen in Schutzgebieten wie dem Naturpark Bergisches Land so nachhaltig wie möglich zu gestalten.

BELKAW übergibt Zertifikate zum Ausgleich der CO2 - Emissionen

Das Konzept RUN GREEN wird von mehreren Partnern getragen und gefördert. Dies sind der heimische Energieversorger Belkaw, der Bergische Abfallwirtschaftsverband BAV, das Energiekompetenzzentrum :metabolon und der Entsorger Reloga. Belkaw Geschäftsführer Manfred Habrunner übergab die Urkunde für die Minderung von CO2- Emissionen in Höhe von 20t für die Jahre 2020 und 2021. Somit ist der CO2-Minderungsausgleich in Höhe von insgesamt 45t für die vier letzten Jahre sogar überkompensiert. Mit dem CO2-Ausgleich werden in Ghana die Anschaffung CO2-effizienter neuer Kochöfen gefördert.

Teilnehmer kompensieren ihre Anreise freiwillig CO2-neutral

Seit drei Jahren wird bei der Online-Anmeldung zusätzlich abgefragt, wer wie woher zum Königsforst-Marathon anreist. Dies sind wichtige Daten für die Erhebung. Sehr erfreulich sind die Anzahl und die Summe der Teilnehmer, die freiwillig CO2-neutral anreisen möchten. Sie können ein paar Cent pro Kilometer als Ausgleich bei der Online-Anmeldung spenden. So werden Mitte Januar 2022 die ersten 500,- Euro mit dem Forsthaus Steinhaus Bäume im Königsforst mit einer Schulklasse gepflanzt. Weiter Aktionen werden folgen. Der TV Refrath als Ausrichter hofft,  dass dieser Beitrag in den kommenden Jahren noch steigen wird.

Wenn in Zukunft noch mehr Läuferinnen und Läufer aus Nah und Fern mit der Bahn anreisen und die optimale Anbindung der Kölner Stadtbahn KVB mit der Linie 1 nutzen oder zumindest Fahrgemeinschaften bilden …. haben Umwelt und wir alle gewonnen !

Denn am 20. März 2022 heißt es wieder:  RUN GREEN – RUN HAPPY

www.koenigsforst-marathon.de

Seite zurück Nach oben