Sprungziele
Seiteninhalt
17.11.2021

Europäische Woche der Abfallvermeidung: BAV-Abfallberatung und Schloss-Stadt Hückeswagen rücken dem Verpackungsabfall zu Leibe

Wir gemeinsam für weniger Abfall – unsere Gemeinschaft für mehr Nachhaltigkeit. So lautet das Motto oder diesjährigen Europäischen Woche der Abfallvermeidung. Vom 20. bis 28. November 2021 ruft der Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU) europaweit zu mehr Nachhaltigkeit auf und setzt dabei ganz klar auf die Solidarität innerhalb unserer Gesellschaft. Denn jede und jeder kann mit kleinen Maßnahmen zum großen Ganzen beitragen.

So auch Stefanie Heymann und Anja Kölsch von der Stadt Hückeswagen, welche in diesem Zusammenhang die Aktion „Hückeswagen abfallfrei“ entwickelt haben. Das Konzept dahinter: Eine Woche  lang sollen Bürgerinnen und Bürger versuchen, Abfall zu reduzieren oder im Idealfall gar nicht erst entstehen zu lassen. Bei diesem Thema ist die Abfallberatung des BAV natürlich sofort mit an Bord, denn die Abfallvermeidung ist die oberste Prämisse ihrer Arbeit. Im Vorlauf zur Aktionswoche – am Mittwoch, 17. November 2021 – finden sich die zwei Abfallberaterinnen Claudia Küsell und Britta Czernek zusammen mit ihren Mitstreiterinnen aus Hückeswagen am Etapler Platz ein, um die Aktion publik zu machen. Zusätzlich wurden Obst- und Gemüsenetze, Brotbeutel und Stofftaschen verteilt, die als ein erster, kleiner Anreiz dienen sollten, beim anstehenden Einkauf die beispielsweise in Plastik verpackten Lebensmittel links liegen zu lassen und anstatt dessen zu unverpackten Produkten zu greifen. Auch die Papiertüte an der Kasse kann man sich so getrost sparen.

Der BAV selber ist bereits langjähriger Teilnehmer der Europäischen Woche der Abfallvermeidung. So wird in diesem Jahr am außerschulischen Lernort :metabolon in Lindlar ein Tauschmarkt für Schulklassen eingerichtet,  bei dem ausrangiertes, aber immer noch intaktes Spielzeug  sich auf den Weg zu neuen Besitzerinnen oder Besitzern macht.  

Seite zurück Nach oben