Sprungziele
Seiteninhalt
14.01.2023

Bergische Kostümbörse - Auf :metabolon wurde am vergangenen Samstag der nachhaltige Karneval eingeläutet

KG NÄRRISCHE OBERBERGER E.V. ENGELSKIRCHEN und KG Rot-Weiß Lindlar e.V. engagieren sich mit dem Bergischen Abfallwirtschaftsverband (BAV)  für Abfallvermeidung und Nachhaltigkeit und rund 800 Närrinnen und Narren folgten ihrem Aufruf.

Welcher Karnevalist kennt das Thema nicht? Man macht sich auf die Suche nach neuen Kostümideen für die kommende Karnevalssession. Dabei werden oftmals die alten Bestände durchgesehen, aber die Lust auf etwas Neues ist einfach zu groß. Was dabei auffällt: Die alten Schätzchen in der Kostümkiste oder auf dem Speicher sind oftmals nur selten getragen und noch gut in Schuss und zum Teil sogar mühevoll selbst geschneidert oder gebastelt. Dass die Kinder bereits aus den Kostümen der letzten Jahre herausgewachsen sind, kommt oft hinzu.

Bereits in den Wochen vor der eigentlichen Kostümbörse, die am 14. Januar in den Räumlichkeiten des Bergischen Energiekompetenzzentrums auf :metabolon stattfand, trafen zahlreiche Kostüme, Hüte und weitere Verkleidungsgegenstände an den Annahmestellen des BAV ein. Am Aktionstag selbst kamen noch so viele hinzu, dass insgesamt von knapp 1.400 Kostümen und unzähligen Accessoires die Rede ist. Beinahe wie in einem Kaufhaus waren die Kostüme dargeboten und die Gäste der Kostümbörse konnten nach Herzenslust stöbern. Von klein bis groß, von jung bis alt und in jeder Kleidergröße waren tolle Kostüme dabei, sodass nur ein kleiner Rest zurückblieb. BAV Geschäftsführerin Monika Lichtinghagen-Wirths stellte zu Beginn des karnevalistischen Nachmittags schon fest: „Ich bin ja für die Weiterverwendung und die Nachhaltigkeit hier. Und ich sehe an den vielen leergefegten Kleiderständern, dass der Karneval zwar ein schöner Anlass ist, dass aber auch sehr viele Bürgerinnen und Bürger unsere Gedanken teilen und Wert darauf legen, bei der Kostümsuche nachhaltig zu handeln. Die Sachen sind viel zu gut erhalten, um sie nicht noch viele Male im Karneval auszuführen.“

Da  die Produktion und der Konsum von Kleidung und zum Teil auch die Kurzlebigkeit von Kleidungsstücken im Allgemeinen ein Problem für unsere Umwelt darstellt, rief die BAV Abfallberatung mit ihrem Zero Waste Club die Bergische Kostümbörse ins Leben. Und wer kennt die Jecken in der Region besser als die ortsansässigen Karnevalsvereine. Daher freute sich der BAV über die Zusammenarbeit mit der KG NÄRRISCHE OBERBERGER E.V. ENGELSKIRCHEN und der KG Rot-Weiß Lindlar e.V.. Gemeinsam haben die Partner im Rahmen der Bergischen Kostümbörse vielen Kostümen eine zweite, aber auch dritte oder vierte Session geschenkt.


Seite zurück Nach oben