Sprungziele
Seiteninhalt
23.04.2022

Hückeswagen im Tauschrausch

Unter dem Motto „Nix kütt fott“ beim Bergischen Tauschrausch auf dem kommunalen Wertstoffhof Oberberg Nord in Hückeswagen war der Name Programm. Am 23. April luden die Initiatoren von der Schloss-Stadt Hückeswagen und vom Bergischen Abfallwirtschaftsverband (BAV) zum Bergischen Tauschrausch ein.

Etwas Nützliches eintauschen, statt es zu kaufen. Einen noch intakten Gegenstand weitergeben, anstatt ihn wegzuwerfen. Ein Gerät reparieren, anstatt es auszumustern. Tun wir dies in unserem Alltag oder sind wir einfach froh, ein gerade unliebsames Produkt los zu sein? Der Gedanke der Nachhaltigkeit spielt an dieser Stelle, also im Umgang mit vielen Produkten eine wichtige Rolle. Denn vieles, was dem einen wertlos erscheint ist genau das, was ein anderer vielleicht sucht.

Um die Weitergabe noch intakter Gegenstände zu erleichtern und den Interessen dennoch gerecht zu werden, wurde bereits 2019 ein Tauschcontainer ganz am Ende des Wertstoffhofs aufgestellt. Hier konnten immer zu den Öffnungszeiten Dinge abgegeben werden, die noch gut erhalten und funktionsfähig sind. Dies haben die Hückeswagenerinnen und Hückeswagener sowie die Bürgerinnen und Bürger der umliegenden Kommunen in den letzten Monaten offensichtlich getan, denn der Tauschrausch-Container war sehr gut gefüllt.

Alles herausgeräumt und sortiert ergab sich eine große Aktionsfläche, auf der nach Herzenslust gestöbert werden konnte. Von Alltagsgegenständen für Haus und Garten, über Dekoration und Kleinmöbel bis hin zu Spiel-, Sport- und Freizeitgeräten gab es beinahe nichts, was es nicht gab. Es wurde reichlich mitgenommen und von einigen Gästen auch noch Neues mitgebracht – der Tauschrausch kommt auf allen Seiten gut an. So verließen viele zufriedene Leute den Hof mit kleinen und großen neuen Habseligkeiten.

Diesmal wurde aber nicht nur getauscht. Es war ein Fest mit Mitmach- und Informationsständen von Engagierten, die alle die gleichen Ziele verbinden, nämlich ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen aller Art. Die BAV Abfallberatung informierte zur Abfallvermeidung und hatte neben vielen nützlichen Tipps und Hinweisen auch kleine Alltagshelfer, wie Brotbeutel und Obst- und Gemüsenetze für die Interessierten dabei. Gleich nebenan lernten die kleinen, aber manchmal auch die großen Besucherinnen und Besucher, den Kreislauf unseres Bioabfalls kennen und staunten nicht schlecht, wie viel Potential noch darin steckt. Informationen zum Bau eines Hochbeets oder zum Anlegen eines Komposts, eine Upcycling-Aktion, Unverpacktläden mit vielen Produkten, die Foodsaver oder auch Vertreterinnen und Vertreter der Kita Zwergenbande mit Bastelaktionen und einem tollen Kuchen- und Getränkestand sorgten dafür, dass der Tauschrausch ein buntes Fest wurde, bei dem die Gedanken von Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit im Vordergrund standen.

Selbstverständlich bleibt der Tauschrausch-Container weiterhin immer dienstagnachmittags geöffnet.

Seite zurück Nach oben