Sprungziele
Seiteninhalt
06.10.2020

Berufsorientierung für die Jahrgangsstufe 8 des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Rösrath

Am 6. und 7. Oktober 2020 nahmen 30 Schüler*innen des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums am Programm der Berufsorientierung des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes und :metabolon teil. Am ersten Tag erhielten die Schüler*innen einen exklusiven Vortrag zur Berufsorientierung in den Räumlichkeiten der Schule. Dort bekamen sie zunächst grundlegende Informationen zum Projekt :metabolon und zur Deponie Leppe. Im Anschluss wurden die beruflichen Möglichkeiten beim Bergischen Abfallwirtschaftsverband aufgezeigt. Vorgestellt wurde der Beruf „Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft“. Im Rahmen des Vortrages erhielten die Schüler*innen Einblicke in den Ausbildungsberuf und welche Grundvoraussetzungen Auszubildende mitbringen müssen. Außerdem erfuhren sie mehr über den Ablauf der Ausbildung und welche praktischen und theoretischen Inhalte während der Ausbildung vermittelt werden. Im zweiten Teil des Vortrages wurde das Freiwillige Ökologische Jahr vorgestellt, welches eine weitere Möglichkeit darstellt, beim Bergischen Abfallwirtschaftsverband tätig zu werden. Im dritten und letzten Teil des Vortrages wurde das Studium an der TH Köln präsentiert. :metabolon ist offizieller Forschungsstandort und ein eigenständiges Institut der TH Köln und ermöglicht Studenten, an aktuellen Forschungsthemen mitzuarbeiten. Die Schüler*innen wurden über passende Studiengänge informiert, die von der TH angeboten werden und mit den Professoren und Wissenschaftlichen Mitarbeitern des :metabolon Instituts zusammenarbeiten.

Am zweiten Tag der Berufsorientierung besuchten die Schüler*innen :metabolon. Bei einer ausgiebigen Standortführung besuchten die Teilnehmer*innen die Anlagen und verschiedene Bereiche der Deponie. Außerdem durfte die Gruppe die Forschungshalle der TH Köln besuchen, wo es einen Einblick hinter die Kulissen gab. Dabei wurden die Forschungsanlagen besichtigt und über die einzelnen Forschungsthemen berichtet. Zum Abschluss des Tages ging es für die Schüler*innen ins MINT LAB Schülerlabor. Dort fand ein praktischer Teil zum Thema Klimaschutz statt. Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit ihren eigenen ökologischen Fußabdruck zu berechnen und konnten in den Laborräumlichkeiten alternative Fahrzeugantriebe an Modellen testen.  Abschließend wurden die Ergebnisse besprochen und die Gruppe hatte nochmal die Möglichkeit Fragen in Bezug auf die Berufsorientierung zu stellen. Das zweitägige Format wurde positiv bewertet und soll auch in Zukunft für die kommenden Jahrgänge angeboten werden.

Seite zurück Nach oben