Sprungziele
Seiteninhalt
22.03.2022

Deckel gegen Polio - die Sammlung des Bergischen Abfallwirtschaftsverbands geht weiter

Durch die Sammlung von Kunststoffdeckeln aus hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP) und mit dem daraus erzielten Verkaufserlös können Impfungen gegen die Krankheit Kinderlähmung (Polio) finanziert werden.

Polio ist eine hoch ansteckende Krankheit die vor allem Kleinkinder, aber auch Erwachsene befällt. Das Virus verursacht dauerhafte Lähmungen und Verkrüppelungen, die Infektion kann sogar tödlich verlaufen. Polio ist unheilbar, aber mit Impfungen kann ein lebenslanger Schutz vor Polio erreicht werden.

Den Ursprung hatte das Projekt Deckel gegen Polio in dem Verein „Deckel drauf e.V.“, der seine Tätigkeiten mittlerweile eingestellt hat. Im Verbandsgebiet des BAV hat der Verband die Aktivitäten jedoch übernommen und setzt sich weiterhin für die Umsetzung des Projekts ein.

Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Einzelhandel, Kitas, Schulen und jeder, der sich mit einfachen Mitteln für die Ausrottung der Kinderlähmung einsetzen möchte, ist aufgerufen, auch weiterhin fleißig zu sammeln. Denn die Deckel Ihrer Plastikflasche oder Milchpackung können – natürlich aufsummiert – Leben retten. So ergeben ca. 500 gesammelte Deckel etwa 1kg Kunststoff-Material für den Weiterverkauf.

Der BAV hat sich zum Ziel gesetzt, das Netzwerk der lokalen Sammelstellen weiter auszubauen und noch mehr potentielle Akteure für das Projekt zu begeistern.

Für private „Kleinsammler“ finden Sie eine Übersicht der Abgabestellen im Verbandsgebiet auf der Internetseite des BAV. Bringen Sie Ihre gesammelten Deckel hier einfach vorbei.

Sollten Sie in größerem Umfang sammeln wollen, können Sie über die BAV-Abfallberatung ein Sammelbehältnis erhalten. Auch die so gesammelten Deckel können Sie zu den lokalen Abgabestellen bringen oder sie bei Bedarf vom BAV abholen lassen.

Sie haben Interesse an der Aktion? Informationen zu dem Projekt erhalten Sie hier.


Seite zurück Nach oben