Sprungziele
Seiteninhalt
26.03.2019

Das Städtische Siebengebirgsgymnasium aus Bad Honnef zu Besuch im MINT LAB

Am 26.03.2019 waren 20 Schülerinnen und Schüler der Q1 Chemiekurse des Städtischen Siebengebirgsgymnasium Bad Honnef zu Besuch im zdi-Schülerlabor MINT LAB auf :metabolon. An diesem Tag beschäftigten sich die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer mit dem Thema Energiespeicherung. Zunächst startete die Gruppe mit dem obligatorischen Basismodul, welches das Thema Energiewende in Deutschland genauer beleuchtet. Die Schülerinnen und Schüler informierten sich über aktuellen Daten und Fakten zur Energiewende und der momentanen Energieversorgung in Deutschland. Gemeinsam definierten sie den Unterschied zwischen fossilen und regenerativen Energieträgern und erarbeiteten sich mögliche Szenarien der Energiewende und wie jeder Einzelne bei der Energiewende mitwirken kann. Nach einer wohlverdienten Pause wurde das Thema Energiespeicherung in Angriff genommen. Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler diverse Speichermöglichkeiten von Energie kennen und informierten sich gegenseitig über die Funktionen eines Pumpspeicherkraftwerkes sowie den Einsatz von Wasserstoff als Energiespeicher. Im Laborbereich startete im Anschluss der praktische Teil des Tages. So lernten die Schülerinnen und Schüler die Eigenschaften eines Elektrolyseurs kennen und betrieben diesen mithilfe von Solarzellen. Ziel des Versuchs war es den Einfluss von in Reihe geschalteten Solarzellen auf die Stromstärke am Elektrolyseur zu untersuchen und welchen Einfluss diese auf die Wasserstoffproduktion hat. Das zweite Experiment beschäftigte sich mit dem Wirkungsgrad einer Brennstoffzelle. Dabei produzierten die Schülerinnen und Schüler mit einem Elektrolyseur Wasserstoff, der von einer Brennstoffzelle verbraucht wurde. Mit den gewonnenen Daten der durchzuführenden Messungen konnten die Schülerinnen und Schüler den Wirkungsgrad der Brennstoffzelle berechnen. Mit den neuen Erkenntnissen diskutierten sie  über die  Vor- und Nachteile einer Brennstoffzelle und erfuhren zusätzlich, in welchen Bereichen eine Brennstoffzelle zum Einsatz kommen kann.

Seite zurück Nach oben