Sprungziele
Seiteninhalt
04.07.2019

KAoA-Berufsfelderkundung auf :metabolon

Am Donnerstag, den 04.07.2019, nutzten 11 Schülerinnen und Schüler aus dem Oberbergischen Kreis die Chance, die Berufsmöglichkeiten des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes näher kennen zu lernen. Ihr Weg führte die Schülerinnen und Schüler dafür zum Projekt- und Innovationsstandort :metabolon, wo Mitarbeiter des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes und der Technischen Hochschule Köln Ihre Tätigkeiten präsentierten.

Die Berufsfelderkundung startete mit einem Vortrag über die Ausbildungsmöglichkeiten beim Bergischen Abfallwirtschaftsverband. Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler die Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft näher kennen. So erfuhren sie welche Voraussetzungen sie für eine Ausbildung mitbringen müssen und wie die Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule ablaufen kann. Des Weiteren gab es noch Informationen zum freiwilligen ökologischen Jahr, das der Bergische Abfallwirtschaftsverband jedes Jahr anbietet. Den Abschluss des Vortrages bildete ein Exkurs zu den Studienmöglichkeiten der TH Köln, die auf :metabolon möglich sind.

Im Anschluss an den Vortrag gab es für die Gruppe eine Standortführung über die Deponie mit einer exklusiven Besichtigung der Vergärungs- und Kompostierungsanlage. Anlagenleiter Herr Dresbach ermöglichte den Schülerinnen und Schülern einmal hinter die Kulissen zu schauen und welche Aufgaben tagtäglich zu bewältigen sind, wenn man Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter einer Vergärungs- und Kompostierungsanlage ist. Natürlich erhielten die Schülerinnen und Schüler auch Informationen über die Funktion der Vergärungs- und Kompostierungsanlage.

Anschließend ging es für die Gruppe in die Forschungshalle der Technischen Hochschule Köln. Herr Ciplik, Chemiker und Mitarbeiter der Technischen Hochschule Köln, zeigte den Schülerinnen und Schülern an welchen Projekten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aktuell arbeiten. Dabei erfuhren sie u.a. mehr über die Sickerwasseranlage am Standort und wie Biogas in der Forschungshalle produziert und untersucht wird. Dann ging es für die Gruppe noch in die Laborräume der TH Köln, wo Herr Ciplik die verschiedenen Möglichkeiten der Laborarbeit präsentierte. Mit vielen neuen Erkenntnissen und Eindrücken endete somit die Berufsfelderkundung auf :metabolon.

Seite zurück Nach oben