Sprungziele
Seiteninhalt

Frühjahrstagung der Waldbauern auf :metabolon

Am 25. und 26.03.2019 fand auf :metabolon in Lindlar die diesjährige Frühjahrstagung des Waldbauernverbandes NRW statt. Durch das Programm führte traditionell Hans-Friedrich Hardt, 2. Stellvertretender Vorsitzender des Verbandes.

Den Auftakt gab am ersten Veranstaltungstag Heidrun Buß-Schöne, die Geschäftsführerin des Verbandes, mit einer Sammlung aktueller forstpolitischer Themen. Ausführlich informierte sie über das Engagement des Verbandes bei der Sturm- und Käferschadensbewältigung.

Im Mittelpunkt des zweiten Tagungstages standen die neuen Instrumente der Waldbewirtschaftung in NRW: die neuen Boden- und Standortkarten NRW, das neue Internetportal Waldinfo.NRW und das neue Waldbaukonzept NRW. Diese Instrumente stehen seit Ende 2018 allen Waldbesitzarten unentgeltlich zur Verfügung. Dr. Thorsten Mrosek, Referent im Referat „Waldbau, Klimawandel im Wald, Holzwirtschaft“ beim MULNV führte in das Thema ein. Anschließend berichtete Dr. Stefan Schulte-Kellinghaus vom Geologischen Dienst über die neuen Boden- und Standortkarten NRW.

Die Exkursion am Nachmittag führte in den Wald der Forstbetriebsgemeinschaft Engelskirchen-Ründeroth. Hier wurde demonstriert, wie das neue Waldbaukonzept NRW für Kalamitätsflächen angewandt werden kann. Nach einer Einführung durch Andrea Rösch, zuständige Revierleiterin von Wald und Holz NRW, stellten an jeweils zwei Exkursionspunkten Ulrich Koch und Thilo Simon vom Geologischen Dienst das Bodenprofil vor und gaben Hintergrundinformationen zum Standort.

Seite zurück Nach oben