FÖJ - Freiwilliges Ökologisches Jahr

Was ist ein FÖJ?

Die Bezeichnung "FÖJ" steht für Freiwilliges Ökologisches Jahr. Das FÖJ ist eine Maßnahme des Landes NRW und wird aus dessen Mitteln finanziert.

Das FÖJ startet jedes Jahr am 01. August und dauert 12 Monate. Die Tätigkeit umfasst 39 Stunden wöchentlich und es gibt ein monatliches Taschengeld in Höhe von 154 € plus 103 € pauschal für Fahrtkosten und Verpflegung.

Anstelle der Berufsschule finden parallel zum FÖJ fünf Seminarwochen an verschiedenen Orten im Rheinland statt. Diese Veranstaltungen dauern jeweils fünf Tage und haben immer andere Umwelt- und berufsvorbereitende Themen. Sie sind für alle Freiwilligen Pflicht und wichtiger Bestandteil des FÖJ.

Das FÖJ ist ein Freiwilligendienst im Umweltschutzbereich, der sehr viel Engagement und persönlichen Einsatz verlangt. Deshalb sind ein persönliches Interesse an ökologischen und technischen Zusammenhängen sowie der Wille zu praktischer und körperlicher Arbeit im Außenbereich wichtige Voraussetzungen für die Teilnehmer des FÖJ.

Die Arbeitsschwerpunke beim Bergischen Abfallwirtschaftsverband umfassen: Insgesamt werden beim BAV zwei Stellen besetzt.

Weitere Infos erhalten Sie, indem Sie auf die Menüpunkte links klicken. oder hier als Download: Info-Flyer zum FöJ beim BAV

Deponieansicht mit Gasbrunnen und technischen Anlagen Deponieansicht mit Gasbrunnen und technischen Anlagen Zwei Mitarbeiter des BAV überprüfen und warten einen GasbrunnenZwei Mitarbeiter des BAV überprüfen und warten einen Gasbrunnen