Sprungziele
Seiteninhalt

Prof. Dr. sc. agr. Dagmar Gaese

Professor Gaese untersucht seit Mitte der 1990er Jahre am Institut für Bau- und Landmaschinentechnik der Technischen Hochschule Köln im Rahmen des Fachgebiets „Biologisch-Technische Stoffeigenschaften“ die Produktion und Aufbereitung von Biomasse zur Energiegewinnung sowie zur Nutzung in der Tierhaltung als staubreduzierende Einstreu.

Kernfrage ihrer Forschungsaktivitäten ist der Einfluss relevanter Parameter auf die Qualität und Energiebilanz bei der Herstellung von Biomasse-Pellets. Zu den Parametern zählen u.a. Pflanzenarten und -sorten, chemische Schutzbehandlung, Düngung, Wahl von Zerkleinerungsmethoden, Zusatz von Additiven sowie Verwendung von Mischrezepturen.

Forschungsteam

Mit ihren Kollegen und Mitarbeitern aus dem Bereich der Landmaschinentechnik beschäftigt sich Professor Gaese bereit seit vielen Jahren mit Fragestellungen zum Thema Biomasse-Pellets.

Forschungsschwerpunkte auf :metabolon

Im Projekt :metabolon forscht sie auf dem Gebiet der ökologischen, umweltfreundlichen und energiesparenden Zerkleinerung und Kompaktierung von Biomasse als regenerative Energiequelle sowie der Staubreduktion in der gesamten Herstellungskette. Die Erfahrungen mit landwirtschaftlichen Produktionsverfahren und der Landtechnik führten zur Patentierung innovativer Verfahren für die Zerkleinerung von Biomasse sowie für die Entblätterung und Ganzstangenernte von Zuckerrohr.

Seite zurück Nach oben